2010
2009
2008
2007
2006
2005


Tag der Luft- und Raumfahrt 2005

Erstmalig fand der Tag der Luft- und Raumfahrt Berlin-Brandenburg mit dem diesjährigen Schwerpunkt AirCargo am 12. Mai 2005 im Zentrum für Luft- und Raumfahrt Schönefelder Kreuz in Wildau statt. Mehr als 200 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, darunter der Minister für Wirtschaft des Landes Brandenburg, Ulrich Junghanns, diskutierten über die Potenziale und Zukunftschancen der Luft- und Raumfahrt in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg. Parallel präsentierten sich fast 30 Unternehmen, Institutionen und Verbände in einer begleitenden Ausstellung.

Die gemeinsamen Initiatoren dieser Veranstaltungsreihe waren BBAA - Berlin-Brandenburg Aerospace Allianz e. V., Zentrum für Luft- und Raumfahrt Schönefelder Kreuz, Technische Fachhochschule Wildau in Zusammenarbeit mit TechnoMedia.

Podiumsteilnehmer: Prof. Dr. Laszlo Ungvari, TFH Wildau;
Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns, Brandenburg;
Andreas Kaden, BBAA e.V.; Eberhardt Wolfram, Holmco (v.l.n.r.)
Besucher im Ausstellungsbereich

Ziele

Der Tag der Luft- und Raumfahrt Berlin-Brandenburg dient der Standortbestimmung und Strategieentwicklung Präsentation innovativer Projekte und Initiativen Vernetzung von Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Wirtschaftsförderung.

Die Veranstaltung trägt dazu bei, die Aufmerksamkeit internationaler und nationaler Experten sowie der interessierten Öffentlichkeit auf die Entwicklungspotenziale der Branche im Allgemeinen sowie der Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen der Hauptstadtregion im Besonderen zu konzentrieren.

Gleichzeitig bietet sie eine geeignete Plattform, um die Bestrebungen der beteiligten Unternehmen und wissenschaftlichen Institutionen in der Region zu bündeln und die von der Branche ausgehenden innovativen Ideen und wirtschaftlichen Entwicklungsimpulse regelmäßig zu kommunizieren und gezielt in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit verankern. Darüber hinaus bietet der Tag der Luft- und Raumfahrt Berlin-Brandenburg die Möglichkeit, Kontakte zu anderen regionalen Netzwerken der Luft- und Raumfahrt zu knüpfen, Erfahrungen auszutauschen und dadurch den Handlungsspielraum für die Akteure aus der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg gezielt zu erweitern.

Zielgruppen sind Unternehmen der Luft- und Raumfahrtindustrie potenzielle Zulieferer, Dienstleister und sonstige Kooperationspartner aus anderen Branchen Universitäten, Hochschulen und Forschungsinstitute Verbände, Kammern, Politiker und öffentliche Einrichtungen.

Diese neue Veranstaltung soll im Jahresrhythmus als wichtige regionale Plattform der Luft- und Raumfahrtindustrie in der Hauptstadtregion stattfinden. In den Jahren der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung in Schönefeld soll sie in das Veranstaltungsprogramm der Messe integriert werden.

Im Rahmen des Tages der Luft- und Raumfahrt wird jährlich der Lilienthal-Preis Berlin-Brandenburg verliehen.

Ort      Zentrum für Luft- und Raumfahrt Schönefelder Kreuz 15745 Wildau, Freiheitstraße 120, Brandenburg

Zeit 10.00 - 18.00 Uhr

10.00 - 10.05 Begrüßung
Landrat Martin Wille, Landkreis Dahme-Spreewald

10.05 - 11.30 Potenziale und Chancen der Luft- und Raumfahrtindustrie in Berlin und Brandenburg

Ulrich Junghanns, Minister für Wirtschaft des Landes Brandenburg

Gesprächsrunde:
Ulrich Junghanns, Minister für Wirtschaft des Landes Brandenburg

Kurt Rossmanith MdB, Vorsitzender der Parlamentsgruppe Luft- und Raumfahrt im Bundestag

Andreas Kaden, Vorstandsvorsitzender Berlin-Brandenburg Aerospace Allianz e.V., Geschäftsführer Lufthansa Bombardier Aviation Services GmbH

Prof. Dr. László Ungvári, Präsident der Technischen Fachhochschule Wildau

Dr. Oliver Kranz, Geschäftsführer PACE Aerospace Engineering & Information Technology GmbH

Eberhardt Wolfram, Geschäftsführer Holmberg GmbH & Co.KG

Moderation:
Wolf Schöde, Geschäftsführer Berlin-Brandenburg Aerospace Allianz e.V.

11.30 - 11.45 Kaffeepause

11.45 - 13.00 Präsentation exemplarischer Kooperationsprojekte

MBA Aviation Management (Prof. László Ungvári, Prof. Götz Herberg, TFH Wildau) Innopunkt - Cluster Luft- und Raumfahrt (Gerhard Janßen, Geschäftsführer Regionale Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH)

Lift Off-Projekt (André Wall, Geschäftsführer MTU Maintenance Berlin-Brandenburg) Raumfahrtinitiative Berlin (Wolfgang H. Steinicke, Geschäftsführer Forschungs- und Anwendungsverbund Verkehrssystemtechnik Berlin)

Galileo - Nutzen für die General Aviation in der Verkehrsregion Berlin - Brandenburg (Dr. Schwahn, Geschäftsführer Flughafen Schönhagen)

Beteiligung von KMUs an der weiteren Entwicklung der Triebwerkstechnik in Berlin - Brandenburg (Prof. Günter Albrecht, Brandenburgische Technische Universität Cottbus)

13.00 - 14.00 Mittagspause

14.00 - 16.45 Fachsitzung
AirCargo - Herausforderungen durch Globalisierung und Osterweiterung

Chairman:
Prof. Dr. Bernd Hentschel (Technische Fachhochschule Wildau)

Die Zukunft der Luftfracht (Rolf Dörpinghaus, Fachjournalist für Luft- und Raumfahrt)

Logistikanforderungen im Cargo-Bereich für den Flughafen BBI durch Low-Cost-Carrier und Großraumflugzeuge (Andreas Deckert, Flughafen Berlin Schönefeld GmbH)

Innovative Gepäcklogistiklösungen an der Schnittstelle 'Airport-Vorfeld' (Tobias Erxleben, Projektlogistik GmbH)

15.30 - 15.45 Kaffeepause

17.00 - 18.00 Verleihung des "Lilienthal-Preis 2005"

Festrede zum Lilienthal-Preis (Dr.-Ing. Victor Stimming, Präsident der IHK Potsdam)

Grußwort Dr. Wolfgang Krüger, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft des Landes Brandenburg

Gemeinsame Ehrung der Preisträger

Zusammenfassung und Schlusswort

Andreas Kaden, Berlin-Brandenburg Aerospace Allianz e.V.

ab 18.00 Get together

Prof. Andreas Gebhardt, Jury-Vorsitzender, übergibt den Lilienthalpreis 2005
an Dr. Edmund Ahlers, Anecom Aerotest.
Rechts: Staatssekr. Dr. Wolfgang Krüger vom Wirtschaftsministerium Brandenburg